ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN apadua.com
(DEUTSCH – for ENGLISH scroll to the bottom of the page)

  1. Allgemeine Grundlagen
    1. apadua.com (in der Folge apadua genannt) erbringt Leistungen zu Anbahnung und Vermittlung von Aufträgen im Dienstleistungssegment Professional Services auf Basis dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (in der Folge
      AGB genannt). Hierzu zählen in erster Linie Projektaufträge der Unternehmens-, Wirtschafts- und Strategieberatung sowie Dienstleistungen aus den Bereichen Steuer- und Wirtschaftsprüfung (in der Folge Professional Services genannt).

    2. Von diesen AGB abweichende Bedingungen bedürfen der Schriftform und beiderseitiger Zustimmung der Beteiligten Parteien. Mündliche Nebenabreden erlangen ohne schriftliche Bestätigung seitens apadua keine Gültigkeit.

  1. Geschäftsmodell von apadua

    apadua bietet einen Webservice an, welcher…

    1. Industrieunternehmen, öffentlichen Institutionen und Dienstleistern von Professional Services die Möglichkeit gibt Projekte online zu managen.

    2. Dabei unterstützt apadua Industrieunternehmen oder öffentliche Institutionen bei der Erstellung, Strukturierung, Ausschreibung und Vergabe von Professional Services in Form von Projekten.

    3. Zudem unterstützt apadua Dienstleister von Professional Services bei der Teilnahme an Ausschreibungen, Strukturierung von Angeboten und beim Management von Projektportfolien.

    4. Darüber hinaus bietet apadua persönlichen Support rund um Fragen der Marktbearbeitung und Beratungsdienstleistungen an.

  1. Webservice-Nutzer und Vertragspartner

    Mit der Registrierung und Nutzung des Webservice entstehen Verträge unterschiedlicher Natur mit unterschiedlichen Vertragspartnern:

    1. Nutzer, die den Webservice anwenden um Ihren Beratungs- oder Prüfungsbedarf in Form von Projekten zu strukturieren und auszuschreiben. Diese Nutzergruppe wird als Auftraggeber bezeichnet.

    2. Nutzer die Ihre Professional Services durch formale Angebote über den Webservice von apadua zur Verfügung stellen. Diese Nutzergruppe wird als Dienstleister bezeichnet.

    3. Jede dieser Parteien geht mit apadua durch Registrierung und Nutzung der Ausschreibungsdienstleistung eine vertragliche Bindung ein. Dies geschieht durch das Akzeptieren dieser AGB bei Registrierung.

    Die drei Parteien werden in der Folge als Vertragspartner bezeichnet.

  1. Vertragliche Vereinbarung zur Erbringung ausgeschriebener Dienstleistung

    1. Am Ende einer Projektausschreibung steht die Vergabe eines Projektes durch den Auftraggeber an einen der Dienstleister. Hierzu muss ein Mindestmaß an Informationen vorliegen. Dies beinhaltet die rechtlich korrekte Benennung der beiden
      Vertragsparteien, eine Darstellung der inhaltlichen und zeitlichen Umsetzung der angefragten Dienstleistung sowie ein lückenloses finanzielles Angebot.

    2. Die Vergabe eines Projektes durch den Auftraggeber an den Dienstleister über den apadua Webservice stellt eine Absichtserklärung zum Abschluss eines Dienstleistungsvertrages durch den Auftraggeber dar. Dieser Dienstleistungsvertrag wird
      außerhalb des Leistungsangebots von apadua zwischen Auftraggeber und Dienstleister ausgestaltet und geschlossen.

    3. Von den ursprünglich in der Ausschreibung übermittelten vertraglichen Inhalten abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform und schriftlichen Bestätigung des anderen Vertragspartners.

    4. apadua wird bei Vergabe eines Projekts durch den Auftraggeber und die Annahme des Dienstleisters nicht zur Vertragspartei. apadua ist nicht für die Inhalte der geschlossenen Verträge zwischen Auftraggeber und Dienstleister verantwortlich.

  1. Verwendung unternehmensbezogener Daten

    1. apadua.com verwendet zur besseren Visualisierung und Kenntlichmachung von Ausschreibungsteilnehmern unternehmensbezogene Daten wie: Unternehmensname und- adresse, Nennung der Unternehmenswebsite, Verwendung des Unternehmenslogos
      (nicht zu Werbezwecken) und weitere frei zugängliche Unternehmensdaten. Dienstleister stimmen mit der Annahme diese Geschäftsbedingungen der Nutzung der Daten und Logos im Zuge der Anbahnung und Durchführung von Projektausschreibungen
      zu.

  1. Unabhängigkeit und Einflussnahme

    1. apadua garantiert die rechtliche und wirtschaftliche Unabhängigkeit von gelisteten Dienstleistern auf unserer Plattform.

    2. apadua garantiert zudem, dass vorgeschlagene Dienstleister ohne Einflussnahme dieser gelistet oder gar angezeigt werden. Dies geschieht rein durch interne Algorithmen innerhalb des Webservices.

  1. Projektdurchführung und Haftungsausschluss

    1. Für die qualitative und terminliche Erbringung der angebotenen Professional Services sind ausschließlich Auftraggeber und Dienstleister verantwortlich.

    2. apadua hat keinen Einfluss auf Qualität, Kosten und Zeitplan der erbrachten Dienstleistungen. Eine Haftung seitens apadua bezüglich der erbrachten Leistungen ist ausgeschlossen.

    3. Rechtliche Auseinandersetzungen die zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer aufgrund der Anbahnung, Durchführung und Resultate sowie Begleichung von Verbindlichkeiten bei Projektaufträgen entstehen sind zwischen den beiden Parteien zu
      klären.

    4. Im Rahmen des gesetzlichen Rahmens schließt apadua gegenüber seinen Vertragspartnern jedwede Haftung für Personen- oder Sachschäden die während der Nutzung unserer Dienste, Anbahnung von Projektverträgen, Durchführung von Projektaufträgen
      oder in der Folge von Projektaufträgen entstehen, aus.

    5. apadua bietet durch seinen Webservice unter Anderem das Identifizieren von Beratungsdienstleistern an. Durch qualitative Recherchen und gewonnene Qualitätsauskünfte werden diese Dienstleister intern bewertet und entsprechend unterschiedlicher
      Faktoren bei der Suche nach einem Dienstleister durch den Auftraggeber gelistet. apadua garantiert nicht dafür, dass die gelisteten Berater die als „am besten passend“ bezeichnet werden, tatsächlich das bestmögliche Projektergebnis
      abliefern werden.

  1. Vertragsgültigkeit und Kündigung

    1. Das Vertragsverhältnis zwischen apadua und Dienstleister bzw. Auftraggeber erlischt mit Löschung des Nutzeraccounts. Offene Rechte und Pflichten die während der Vertragslaufeit entstanden sind, bleiben von einer Accountlöschung unberührt
      und müssen entsprechend der Vereinbarung erbracht werden.

    2. Die Löschung eines Nutzeraccounts entspricht der Kündigung des Vertragsverhältnisses und muss in Schriftform erfolgen.

  1. Konditionen

    1. Registrierung und Nutzung der Leistungen des Webservice ist für Auftraggeber grundsätzlich kostenfrei.

    2. Dienstleister können sich ebenso kostenfrei registrieren. Für die Teilnahme an Ausschreibungen stellt apadua den Dienstleistern je Ausschreibung eine Teilnahmegebühr in Rechnung.

    3. Die Gebühr beläuft sich auf 1% (ein Prozent) des durch den Dienstleister angebotenen Projektvolumens. Das Projektvolumen ist dabei die Summe aller Positionen des finanziellen Angebots, das der Dienstleister auf der Plattform an den Auftraggeber übermittelt. Abweichende Vereinbarungen können je Anfrage zwischen apadua und dem Dienstleister getroffen werden und werden vor Teilnahme an einer Ausschreibung entsprechend angezeigt.

    4. Eine nach der Vergabe erfolgte Änderung der Projektinhalte, die das Projektvolumen absinken oder ansteigen lassen berührt die zu erhebende Teilnahmegebühr nicht.
    5. Zahlungen an apadua werden 14 Kalendertage nach Rechnungsstellung ohne Abzüge fällig.

  1. Geheimhaltung

    1. Alle Vertragsparteien verpflichten sich zur Geheimhaltung gegenüber den anderen. Somit dürfen, die über die Plattform zur Verfügung gestellten Informationen lediglich zum Zwecke der Geschäftsanbahnung und Angebotslegung genutzt werden.
      Vervielfältigung oder Veröffentlichung dieser Daten ist während und nach der Ausschreibungsphase und während und nach der Projektumsetzungsphase untersagt.

    2. Darüber hinaus verpflichten sich beide Parteien, die Informationen und Erkenntnisse die sie während und nach der Ausschreibungsphase und während und nach der Umsetzungsphase in mündlicher, fernmündlicher Form oder in Papier und elektronischer
      Form erhalten haben lediglich dem Mitarbeiterkreis zur Verfügung zu stellen, die direkt an der Angebotserstellung, Angebotsbewertung oder Projektumsetzung beteiligt sind. Alle Vertragsparteien stellen dabei sicher, dass die einbezogenen
      Personen Ihrerseits mit der Vertragspartei eine gleichwertige Geheimhaltungsvereinbarung geschlossen haben.

    3. Der Dienstleister stellt sicher, dass nach dem Vergabeprozess alle unternehmensspezifischen Daten (in Papier- oder elektrischer Form) des Auftraggebers unwiederbringlich gelöscht oder vernichtet werden.

    4. Allgemeine Informationen (beispielsweise Project Summary) bleiben auch nach Beendigung des Ausschreibungsprozesses für die berechtigten Nutzer verfügbar.

    5. Die Behandlung der Informationen obliegt stets der Sorgfaltspflicht der Vertragsparteien. Für Verstöße gegen diese Vereinbarungen durch den Auftraggeber oder den Dienstleister haftet apadua nicht.

  1. Schlussbestimmungen

    1. apadua ist berechtigt die durch die Nutzer erzeugten Daten anonymisiert zu Zwecken der Qualitätssicherung, statistischen Auswertung und Forschung zu verwenden.

    2. apadua ist berechtigt die Namen und Logos der registrierten Unternehmen zum Zwecke der Referenznennung zu nutzen. Hiervon ausgenommen sind konkrete Ausschreibungs- und Projektinhalte.

    3. Das Übertragen von Rechten und Pflichten aus einem bestehenden Vertragsverhältnis mit apadua durch den Nutzer bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch apadua.

    4. Auf diese Vereinbarung ist deutsches Recht anzuwenden. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Lindau am Bodensee.

Urheberrechtlich geschützt – apadua.com 2019


General Terms and Conditions apadua.com
(ENGLISH)

  1. General principles
    1. apadua.com (hereinafter referred to as apadua) provides services for the initiation and placement of orders in the Professional Services service segment on the basis of these General Terms and Conditions (hereinafter referred to as AGB). This primarily includes project assignments for business, economic and strategic consulting as well as services in the areas of tax and auditing (hereinafter referred to as Professional Services)

    2. Conditions deviating from these GTC require the written form and mutual consent of the parties involved. Verbal ancillary agreements are not valid without written confirmation by apadua.

  1. Business model of apadua

apadua offers a web service, which…

    1. industrial companies, public institutions and service providers of professional services have the possibility to manage projects online
    2. apadua supports industrial companies or public institutions in the creation, structuring, tendering and awarding of professional services in the form of projects.
    3. In addition, apadua supports service providers of Professional Services in participating in tenders, structuring offers and managing project portfolios.
    4. In addition, apadua offers personal support in all matters of market development and consulting services.

  1. Web service users and contractual partners

With the registration and use of the web service contracts of different nature arise with different contract partners

    1. Users who use the web service to structure and tender their consulting or auditing needs in the form of projects. This user group is referred to as the client
    2. Users who make their Professional Services available through formal offers via the apadua web service. This user group is referred to as the Service Provider.
    3. Each of these parties enters into a contractual relationship with apadua by registering and using the tender service. This is done by accepting these terms and conditions upon registration.

The three parties are hereinafter referred to as contractual partners.

  1. Contractual agreement for the provision of tendered services
    1. At the end of a project tender, the contracting authority awards a project to one of the service providers. This requires a minimum amount of information. This includes the legally correct naming of the two contract partners, a description of the implementation of the requested service in terms of content and time as well as a complete financial offer.
    2. The award of a project by the client to the service provider via the apadua web service represents a declaration of intent to conclude a service contract by the client. This service contract is designed and concluded outside of the apadua service offer between client and service provider.
    3. Agreements deviating from the contractual contents originally communicated in the tender require the written form and written confirmation of the other contractual partner.
    4. apadua is not responsible for the contents of the closed contracts between client and service provider.

Use of company-related data

    1. apadua.com uses business-related data such as the tender data to better visualize and identify tender participants: Company name and address, company website name, company logo (not for advertising purposes) and other freely accessible company data. By accepting these terms and conditions, service providers agree to the use of the data and logos in the course of initiating and carrying out project tenders.

Independence and influence

    1. apadua guarantees the legal and economic independence from listed service providers on our platform.
    2. apadua also guarantees that proposed service providers will be listed or even displayed without the influence of apadua. This is done purely through internal algorithms within the web service.

Project implementation and exclusion of liability

    1. The client and service provider are solely responsible for the qualitative and timely provision of the Professional Services offered.
    2. apadua has no influence on the quality, costs and schedule of the services provided. A liability on the part of apadua regarding the services provided is excluded.
    3. Legal disputes between client and contractor arising from the initiation, execution and results as well as settlement of liabilities in project orders are to be resolved between client and service provider.
    4. Within the limits of the legal framework, apadua excludes any liability towards its contractual partners for personal injury or property damage caused during the use of our services, initiation of project contracts, execution of project orders, or the performance of project work or as a result of project orders.
    5. apadua offers through its web service among other things the identification of consulting service providers. Through qualitative research and obtained quality information, these service providers are evaluated internally and are evaluated accordingly. Factors listed in the search for a service provider are evaluated by the client. apadua does not guarantee that the listed consultants who are described as “best suited” will actually achieve the best possible project result.

Contract validity and termination

    1. The contractual relationship between apadua and service provider or client expires with deletion of the user account. Open rights and obligations that have arisen during the contract period remain unaffected by an account deletion and must be performed in accordance with the agreement.
    2. The deletion of a user account corresponds to the termination of the contractual relationship and must be made in writing.

Conditions

    1. Registration and use of the web service is generally free of charge for the client.
    2. Service providers can also register free of charge. For the participation in tenders apadua charges the service providers a participation fee for each tender if no other agreements are made. Auxiliary agreements are made on a RFP level between apadua and the service provider and will be displayed when intending to accept participation for a specific RFP.
    3. The regular fee is 1% (one percent) of the project volume offered by the service provider. The project volume is the sum of all positions of the financial offer, which the service provider sends to the client on the platform.
    4. A change in the project content after the awarding of the contract, which reduces or increases the project volume, does not affect the participation fee to be charged.
    5. Payments to apadua are due 14 calendar days after invoicing without deductions.

Secrecy

    1. All contracting parties undertake to maintain secrecy vis-à-vis the others. Thus, the information made available via the platform may only be used for the purpose of initiating business and making offers.
    2. Duplication or publication of this data is prohibited during and after the tendering phase and during and after the project implementation phase.
    3. In addition, both parties undertake to make the information and knowledge which they have received during and after the tendering phase and during and after the implementation phase available in oral, telephone or paper and electronic form only to those employees who are directly involved in the preparation of the offer, the evaluation of the offer or the implementation of the project. All contracting parties shall ensure that the persons involved on their part have concluded an equivalent non-disclosure agreement with the contracting party.
    4. The Service Provider shall ensure that after the award process all company-specific data (in paper or electrical form) of the client is irretrievably deleted or destroyed.
    5. General information (e.g. project summary) remains available for authorized users even after the tender process has been completed.
    6. The handling of the information is always the duty of care of the contracting parties. apadua is not liable for breaches of these agreements by the client or the service provider.

Final Provisions

    1. apadua is entitled to use the data generated by the users anonymously for purposes of quality assurance, statistical evaluation and research.
    2. apadua is entitled to use the names and logos of registered companies for reference purposes. Excluded from this are concrete tender and project contents.
    3. The transfer of rights and obligations from an existing contractual relationship with apadua by the user requires the prior written consent of apadua.
    4. This agreement is subject to German law. Place of performance and jurisdiction is Lindau am Bodensee.

Copyright – apadua.com 2019